Beiträge

,

Webportale

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Inhaltsverzeichnis: allgemeine Such- und Informationsdienste > kostenpflichtige Informationsdienste > Webportale > spezielle Such- und Informationsdienste

Buch   geöffnetWebportale

Einstieg   Infos/ Dienste Beispiel Adressen Bewertung

Folgende Fragen beantwortet der Abschnitt:

  • Was sind Web-Portale ? Bildlink-Pfeil

  • Wie kann man sich die Suche mit Web-Portalen anhand praktischer Beispiele vorstellen  ? Bildlink-Pfeil

  • Wie lauten die Internetadressen einiger bekannter Web-Portale ? Bildlink-Pfeil

Theorie

Was sind Web-Portale ? Bildlink-Pfeil

Wer im Internet durch die Informationsflut die Orientierung verliert, dem versprechen Web-Portale Hilfe. Ursprünglich gab es nur Suchmaschinen, deren Suchfunktion jedoch bei dem sprunghaft wachsenden Informationsangebot im Internet bald nicht mehr ausreichte. Um diesem Problem zu begegnen, entwickelten sich sogenannte Web-Portale, die sich als Einstiegsseiten in das World Wide Web verstehen und praktisch die Zentrale bilden, von der aus man auf die gewünschten, beim Portal-Betreiber registrierten, Internetangebote verzweigen kann.

Dazu bieten die Portale zwei Kernfunktionen an: Suchkataloge und Suchmaschinen. Ganz uneigennützig ist dieses kostenlose Angebot natürlich nicht – die Anbieter möchten möglichst viele Web-Surfer auf ihre Seiten locken, um ihre Werbeeinnahmen in die Höhe zu treiben. Dafür bieten sie neben Suchmaschinen und Suchkatalogen auch unzählige kostenlose Zusatzdienste an. Das bekannte Web-Portal Excite.de zum Beispiel bietet personalisierbare Seiten an. Excite.de bietet Zusatzdienste wie Wettervorhersage, Auskunftsdienste (Telefonbuch, Gelbe Seiten etc.), Schlagzeilen, Nachrichten, Sportergebnisse, Börsenticker, Link-Sammlung, TV-Programm, kostenlose E-Mail, Tips zum Tage und vieles mehr. Andere Web-Portale bieten zum Beispiel kostenlosen Webspace für die Homepage, Terminkalender, Adreßverwaltung und Online-Backups an.

Wenn Web-Portale nahezu alle Internetdienste vereinen, ist es dann nicht sinnvoll, immer über ein bestimmtes Web-Portal ins Internet zu gehen ?

Für unerfahrene Surfer bieten Web-Portale zwar einen einfachen Einstieg in die Informationsflut des World Wide Web – gleichzeitig aber auch eine Einschränkung der Informationsquellen. Neueinsteiger, die mit der Orientierung im Internet Schwierigkeiten haben, lernen praktisch nur noch das kennen, was auf einem der großen Web-Portale zu finden ist. Angebote, die nicht auf den Portal-Seiten erscheinen und nicht von allseits bekannten Anbietern wie Microsoft stammen, gibt es nicht, wobei oft gerade unbekannte Anbieter sehr interessante Informationen und/oder gute Produkte zu einem günstigen Preis liefern, da sie sich erst einen Namen machen müssen. Die Betreiber eines Web-Portals haben also die Möglichkeit, Inhalte und Angebote zu beeinflussen. Derzeit fällt es aber noch schwer, die Vertrauenswürdigkeit von Informationen auf ähnliche Weise einzuschätzen, wie man dies in der Regel bei Tageszeitungen oder ähnlichen Institutionen kennt. Wer garantiert, daß man immer die richtigen Informationen oder die besten Angebote bekommt? Strukturen, die solche Einschätzungen zumindest teilweise zulassen, fehlen im Internet noch weitgehend. Inzwischen machen die Portal-Betreiber nicht nur mit Werbung ihr Geld, sondern auch mit dem Verkauf von Erwähnung oder Platzierung eines Angebots auf der zentralen Seite. Entsprechende Finanzspritzen von zahlungskräftigen Anbietern an die Portal-Betreiber, um auf den vorderen Rängen platziert zu sein, sind naheliegend. 
Es ist durchaus sinnvoll, diese Web-Portale als Einstiegshilfe zu benutzen –  wenn Sie aber etwas Erfahrungen im Internet gesammelt haben, sollten Sie den Mut haben, auf eigenen Pfaden durch das Internet zu surfen, um Informationen zu sammeln. Man wird mit unzähligen interessanten Entdeckungen belohnt, welche die Mühe wert sind. Gerade auf privaten Seiten, die weder in einer Suchmaschine noch in einem Katalog aufgelistet sind, können bemerkenswerte Informationen gefunden werden. Wenn es schon ein Portal sein muß, dann sollte man sich zumindest nicht auf eines festlegen, sondern aus den vorhandenen die jeweils besten auswählen und zwischen den Portalen wechseln. Während das eine zum Beispiel einen guten E-Mail-Dienst hat, werden beim anderen die Tagesnachrichten übersichtlich und taufrisch präsentiert. Eine gute Portion an Mißtrauen ist auch bei der Herausgebe Ihrer persönlichen Daten anzuraten, wenn Sie vermeiden wollen, daß Sie mit Werbe-Mails überhäuft werden. Eine gut gepflegte Bookmark-Liste zu Internetseiten, deren wertvolle Inhalte sich schon bewiesen haben, kann in vielen Situationen wertvoller sein als der oft undurchschaubare Dschungel aus Werbung, Marketing und echter Information auf den Portal-Sites. Der wohl wichtigste Grund, der gegen die ausschließliche Verwendung eines Web-Portals spricht, ist, daß damit eine zentrale Informationsquelle einen sehr großen Anwenderkreis bedient und daher optimal für Manipulationen genutzt werden kann, beispielsweise in Bezug auf das Kaufverhalten. Dies kann wirksam verhindert werden, wenn die Internetanbieter rechts und links von den Web-Portalen auch genutzt werden.

Beispiel

Wie kann man sich die Suche mit Web-Portalen anhand praktischer Beispiele vorstellen ? Bildlink-Pfeil

Aktion 
Betrachtung des Nachrichten-Angebots von Excite.de

Kehren Sie nun wieder zurück zur Startseite. Unter der Rubrik „Nachrichten“ sind unter anderem die Brennpunkte aufgelistet.

Ein Klick auf die Schlagzeile „Kohl veröffentlicht Tagebuch 1998-2000“ führt zum entsprechenden Brennpunkt der Rubrik „Nachrichten“.


Abb.  Excite.de – Startseite – Rubrik: Nachrichten 


Resultat


Abb.  Excite.de – Rubrik: Nachrichten – Brennpunkte


Aktion 
Betrachtung des Routenplaners 

Gehen Sie nun zurück zur Hauptseite und dort zur Rubrik Coole Tools, bei der ein Klick auf den Link „Routenplaner“ zu dem Eingabeformular führt, mit dessen Hilfe eine gewünschte Route berechnet werden kann.


Abb.  Excite.de – Startseite – Rubrik: Coole Tools


Die Fahrt soll möglichst über Autobahn von Mindelheim im Unterallgäu nach Regensburg in der Oberpfalz führen. Nach der Eingabe des Startorts „Mindelheim“ und des Zielorts „Regensburg“ und der Auswahl der Option „Mit kürzester Fahrtzeit“ (nachfolgend nicht mehr mit abgebildet) geht es durch einen Klick auf den Button „Start“ zur nächsten Seite. Dort erscheint die Aufforderung: Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben. Von dort geht es über den Button „weiter“ zum Ergebnis der Fahrtroutenberechnung. 


Abb.  Excite.de – Rubrik: Coole Tools – Routenplaner (Angabe der Fahrtroute)


Resultat 
Berechnung der Fahrtroute, Wegbeschreibung und Anzeigen der Fahrtroute in einer Karte

Der Routenplaner berechnet eine Entfernung von 210.5 km und eine Fahrzeit von 2:10 h, weiter unten erscheint eine Wegbeschreibung, die detailliert den  Weg über Autobahnen von Mindelheim nach Regensburg darstellt. Klicken Sie nun auf den Button „Karte zeigen“.


Abb.  Excite.de – Rubrik: Coole Tools – Routenplaner (Wegbeschreibung)


Es erscheint eine Straßenkarte, auf der die Fahrtroute mittels einer blauen Linie eingezeichnet ist. Der Routenplaner ist beeindruckend: schnell, genau und übersichtlich. 


Abb.  Excite.de – Rubrik: Coole Tools – Routenplaner (Karte)


Aktion 
Suche nach Zitaten von Friedrich von Schiller mit der Profisuche von Web.de

Das Web-Portal ist unter der Internetadresse „http://web.de“ erreichbar. Auf der Startseite finden Sie die Profisuche unter dem gleichnamigen Link. Mit Hilfe der Profisuche lassen sich zusätzlich zur Suchanfrage noch weitere Suchkriterien in Listen- und Eingabefeldern definieren, um so die Suche einzugrenzen und somit eine optimales Suchergebnis zu bekommen. 

Es soll jetzt nach Internetseiten gesucht werden, die Zitate von Friedrich von Schiller beinhalten. Dazu geben Sie im Eingabefeld als Suchbegriffe Zitate, Poesie und „Friedrich von Schiller“ ein, die jeweils durch ein Leerzeichen voneinander getrennt sind. Das Leerzeichen zwischen den Begriffen bewirkt, daß diese Suchbegriffe durch ein logisches „UND“ miteinander verknüpft sind, was für die Suchmaschine bedeutet, daß nur Internetseiten relevant sind, welche alle drei Suchbegriffe beinhalten. Danach geht es darum, die Suche über vordefinierte Kriterien weiter einzugrenzen. 

Hinweis
Erklärungen zu der Bedeutung der zusätzlichen Suchkriterien findet man über einen Klick auf das im Suchformular blau geschriebene Suchkriterium, wie beispielsweise das erste mit dem Namen „Strategie:“, wo sich ein Popup-Fenster mit der zugehörigen Erklärung und einem praktischen Beispiel öffnet. 

Nach der Eingabe der Suchbegriffe, die alle in dem gesuchten Internetdokument vorkommen sollen, und der weiteren Eingrenzung der Suche über „Zusätzliche Suchkriterien“ können Sie durch einen Klick auf den Button „Suchen“ die Suchmaschine starten.


Abb.  Web.de (Rubrik: Suche) – Profisuche – Suchanfrage


Resultat 
Ergebnis der Suchanfrage und Auswertung der gefundenen Internetdokumente hinsichtlich des Informationsgehalts

Die Suchmaschine findet 8 deutsche Webseiten, die nun durch Anklicken des entsprechenden Links, z. B. der Link „Philosophie: Zitate, Witze und Sprüche bis zum Abwinken“, im Web-Browser angezeigt werden können.


Abb.  Web.de (Rubrik: Suche) – Profisuche – Suchergebnis


Praxistip

Sie können sich Ihre persönliche Startseite für das WWW auch selbst zusammenstellen. Dazu gibt es spezielle Internetangebote, wie beispielsweise „Netvibes.com“ (www.netvibes.com).

Mit sogenannten Widgets (Mini_Webseiten) können Sie sich beispielsweise das aktuelle Wetter und die Google-News anzeigen lassen. Genauso lassen sich mit entsprechenden Tools Aufgaben, Lesezeichen und Notizen verwalten.

Die Widgets können beliebig auf der Seite angeordnet werden bzw. ein- und ausgeklappt werden. Falls der Platz knapp wird, so können Sie einfach mit einem Klick auf die „+“-Schaltfläche eine neue Seite erstellen. In diesem Beispiel wurden die Seiten „suchen und finden“, „ein- und verkaufen“ usw. angelegt.


 

Abb.  Netvibes.com – die Startseite


Ein Klick auf die Seite „suchen und finden“ öffnet die dort eingefügten Widgets. In diesem Falle also das Suchformular für eine Blogsuche (mit Technorati, Wikio.de, Google und Sphere), eine Websuche (mit Google.de, Yahoo, Live, Wikipedia.de), eine Bildersuche (mit Flickr, Google, Ask und Yahoo), eine Podcastsuche (iTunes, Podemums, Odeo,…) und eine Videosuche (Youtube, Dallymotion, Wat.tv,…). Außerdem können die Top-Themen der Süddeutschen Zeitung nach Rubriken unterteilt abgerufen werden.

Die zahlreichen Standard-Widgets bieten noch wesentlich mehr Möglichkeiten, beispielsweise viele weitere Suchformulare, Top-Themen von Tageszeitungen und Fachzeitschriften und Kommunikationsdienste.


Abb.  Netvibes.com – die Seite „suchen und finden“


Über den links oben auf der Seite befindlichen Link „Inhalte hinzufügen“ öffnen Sie ein Menü mit dem Sie Ihrer persönlichen Startseite mit vielen weiteren Widgets ausstatten können. Falls Sie wichtige Widgets vermissen, so können Sie auch selbst welche programmieren und auf Netvibes.com veröffentlichen.


Abb.  Netvibes.com – Inhalte hinzufügen


Abb.  Netvibes.com – Inhalte hinzufügen – Hauptmenü


Den gleichen Dienst bietet Ihnen auch Google (www.google.de/…) an. 


Abb.  Google.de – iGoogle


Eine weitere Möglichkeit, die auch ganz individuellen Interessen gerecht wird, ist es einfach eine eigene Portal-Seite zu bauen.

Aktion
Erstellen einer persönlichen Portal-Seite

  1. Erstellen Sie eine HTML-Datei, beispielsweise mit MS Frontpage oder dem kostenlosen Web-Editor „NVU“. Eine andere Möglichkeit ist die Erstellung der HTML-Datei mit einem Texteditor wie z. B. Notepad++ und die manuelle Eingabe der notwendigen Tags. 

  2. Fügen Sie eine Tabelle mit der entsprechenden Spalten- und Zeilenzahl in die HTML-Datei ein. Unterteilen Sie die Tabelle in die gewünschten Themen- und Anwendungsgebiete. Fügen Sie dann die gewünschten Verweise (Hyperlinks) ein.

    Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:

    1. Verweise auf wichtige Internetseiten im World Wide Web

      Beispiel-Code für den Verweis auf die Zeitungsartikel-Suchmaschine unter der Adresse www.paperball.de:
      <a href=“http://www.paperball.de“>Zeitungsartikel-Suchmaschine</a>

      Ein Klick auf den Link zeigt die Internetseite unter der Adresse www.paperball.de im Web-Browser an.

      Hinweis
      Sie können auch die Verweise auf Internetseiten in Ihren Bookmarks (Favoriten, Lesezeichen,…) in die persönliche Portal-Seite mit aufnehmen.

      Dazu verwenden Sie einfach die Exportfunktion des verwendeten Browsers, exportieren die Favoriten/Lesezeichen in eine HTML-Datei und kopieren aus dieser Datei die Links in Ihre Portal-Seite. 

      Beim Internet Explorer wählen Sie dazu den Menüpunkt Datei – Importieren und Exportieren. Dem Import/Export-Assistenten teilen Sie dabei mit, daß Sie Favoriten exportieren möchten, wählen dann den Ordner mit den betreffenden Internetadressen aus und wählen die Option „Exportieren in eine Datei“. Zuletzt legen Sie den Namen und den Speicherort der HTML-Datei fest, in die die zuvor ausgewählten Favoriten exportiert werden sollen. Mit dem Netscape Navigator funktioniert das Ganze übrigens über den Menüpunkt Lesezeichen-Lesezeichen verwalten.

    2. Verweise auf wichtige Dateien (Dokumente) und Verzeichnisse auf dem Dateisystem des eigenen Rechners

      Beispiel-Code für den Verweis auf ein Word-Dokument:
      <a href=“file:///Laufwerk/Sonstige-Daten/
      projekt_data/bewerbung.doc“>aktuelle Projekt</a>

      Ein Klick auf den Link zeigt das Word-Dokument „bewerbung.doc“ im Web-Browser an.

      Beispiel-Code für den Verweis auf ein bestimmtes Verzeichnis:
      <a href=“file:///Laufwerk/dokumente/lehrgang/“>Laufwerk:\Dokumente\Lehrgang</a>  

      Ein Klick auf den Link zeigt den Inhalt des Verzeichnisses „Lehrgang“ im Web-Browser an.

    3. Verweise auf wichtige Programme und Programmfunktionen auf dem eigenen Rechner

      Beispiel-Code für den Start eines bestimmten Anwendungsprogramms:
      <a href=“file:///Laufwerk:/programme/micrografx/
      Picture-Publisher/Pp70.exe“>Bildbearbeitungsprogramm</a>

      Ein Klick auf den Link startet nach einer Abfrage, in der Sie die Option „Das Programm von diesem Ort ausführen“ auswählen müssen, das Bildbearbeitungsprogramm „Picture Publisher“. Der Programm-Start funktioniert allerdings nur mit dem Internet Explorer.

      Hinweis
      Komfortabler können die Programme natürlich mit entsprechenden Scripts oder Java-Applet gestartet werden.

      Beispiel-Code für den Aufruf zweier häufig benötigter Programmfunktionen:
      <a href=“mailto:“>Neue E-Mail verfassen</a>

      Ein Klick auf den Link öffnet das leere E-Mail-Formular des aktuell voreingestellten E-Mail-Clients. 

      <a href=“outlook:posteingang“>Posteingang des E-Mail-Programms</a>

      Ein Klick auf den Link öffnet das Posteingangsfach von MS Outlook. 

  3. Fügen Sie die Suchformulare (Schnellsuche) der häufig von Ihnen verwendeten Suchmaschinen in die HTML-Datei ein.

    Die Eingabemasken der Suchmaschinen basieren stets auf einem Javascript namens Form. Dieses Script steuert die Größe und Form des Eingabefensters und sorgt für die Übergabe der eingegebenen Suchanfrage an die Datenbank. Viele Suchdienste wie etwa Google oder Yahoo stellen ihr Suchformular im Internet als HTML-Code zur Verfügung. So ist es möglich, die Eingabemasken in einer eigenen HTML-Datei zusammenzufassen.

    Besuchen Sie nun die Suchmaschinen, die Sie einbinden wollen und suchen Sie die entsprechende Seite mit dem dafür von den Suchmaschinen-Betreibern bereitgestellten Quellcode. Meist finden Sie den Quellcode unter der Rubrik „Hilfe“, oder Sie lassen sich die Startseite der Suchmaschine im Quelltext von Ihrem Browser anzeigen. Der relevante Quellcode ist dann zwischen den Form-Tags (<form> und </form>) zu finden. Eine weitere Möglichkeit, den Quellcode zu finden, ist der Suchdienst-Spezialist at-web.de (www.at-web.de).

Resultat
Fertige Portal-Seite

Nachfolgend sehen Sie einen Rohentwurf mit den vorher gezeigten Beispiel-Codes, der zeigt, wie ein persönliches Portal aussehen kann. 

Hinweis
Die Verweise im nachfolgenden Beispiel-Portal funktionieren nur dann, wenn die Daten- und Programmdateien auf die verwiesen wird, im vorgegebenen Verzeichnispfad auf Ihrem Rechner abgespeichert sind. 

Top-Methoden 

Top-Personen

Top-Internetdienste

Die universelle Suchstrategie

……….

Google

Die universelle Methode zur Relevanz- und Qualitätsbewertung von Websites

……….

Zeitungsartikel-Suchmaschine

……….

……….

……….

Top-Handlungswissen

Top- Dokumente und -Ordner

 Top-Werkzeuge
(Programme und einzelne Programmfunktionen)

Informationen systematisch finden

Word-Dokument für das aktuelle Projekt

 

 

(funktioniert nur wenn Sie den entsprechenden Verzeichnispfad anlegen)

Bildbearbeitungsprogramm

(funktioniert nur wenn Sie den entsprechenden Verzeichnispfad anlegen und den Picture Publisher installiert haben)

Informationen systematisch bewerten

„Laufwerk:\Dokumente\Lehrgang“

(funktioniert nur wenn Sie den entsprechenden Verzeichnispfad anlegen)

Neue E-Mail verfassen
(funktioniert nur wenn Sie Outlook installiert haben)

Posteingang des
E-Mail-Programms

(funktioniert nur wenn Sie Outlook installiert haben)

……….

……….

……….

Diese Portal-Seite können Sie nun als Ihre persönliche Startseite in Ihrem Web-Browser festlegen, so daß bei jedem Start automatisch diese Seite geladen wird.

Im Internet Explorer wählen Sie dazu den Menüpunkt Extras – Internetoptionen. Es öffnet sich dann das Fenster „Internetoptionen“; dort tragen Sie im Register allgemein unter dem Frame „Startseite“ einfach den Dateipfad zu Ihrer Portal-Seite ein oder wählen ihn mit der entsprechenden darunter angeordneten Schaltfläche aus. Im Netscape Navigator finden Sie die Einstellungsmöglichkeit unter dem Menüpunkt Bearbeiten – Einstellungen.

Hinweis
Falls Ihnen das Erstellen der persönlichen Portal-Seite doch zu aufwendig erscheint, können Sie auch auf bereits fertige Angebote dieser Art zurückgreifen.

Ein Beispiel hierfür ist Toool.de (www.toool.de). Am Seitenanfang finden Sie die Eingabefelder für die Suchmaschinen (Schnellsuche) gängiger Suchdienste. Oberhalb der Eingabefelder sind die Links (Name des Suchdienstes) zu den Suchformularen für die erweiterte Suche (Profi-Suche). Darunter befindet sich ein riesige und trotzdem überschaubare Linksammlung. Die Links sind in eine Tabelle eingeordnet, deren Spalten in Hauptthemengebiete unterteilt sind. Die einzelnen Spalten sind wiederum in weitere Themengebiete unterteilt, in denen sich die entsprechenden Links befinden. Durch diese Anordnung können die Internetangebote gezielt ausgewählt werden.


Abb.  Toool.de – Startseite


Praxis

Wie lauten die Internetadressen einiger bekannter Web-Portale ? Bildlink-Pfeil

die persönliche Startseite

Netvibes.com, www.netvibes.com

iGoogle, www.google.de/ig?hl=de

Deutschsprachige Web-Portale

Web.de www.web.de

Freenet.de www.freenet.de

AOL  www.aol.de

T-Online www.t-online.de

Englischsprachige Web-Portale

MSN Microsofts Portal Site www.msn.com

Excite www.excite.com

Lycos www.lycos.com


Informationen und Dienste:

  • Suchmaschine für die gezielte Suche nach Informationen, Produkten, Dienstleistungen in den beim Portal-Betreiber registrierten Internetangeboten
  • Suchkatalog mit dem über die entsprechenden Kategorien auf das gewünschte, beim Portal-Betreiber registrierte Internetangebot, verzweigt werden kann
  • Unified-Messaging-Dienste
  • eine persönliche Startseite
  • Zusatzdienste wie Routenplaner, Stadtpläne, Wettervorhersage, Auskunftsdienste (Telefonbuch, Gelbe Seiten etc.), Schlagzeilen, Nachrichten, Sportergebnisse, Börsenticker, Link-Sammlung, TV-Programm, Tips zum Tage,…
  • kostenlosen Webspace für die Homepage

Web-Portale sind am besten geeignet:

Es ist sinnvoll, diese Web-Portale als Einstiegshilfe zu benutzen –  wenn Sie aber etwas Erfahrung im Internet gesammelt haben, sollten Sie den Mut haben, auf eigenen Pfaden durch das Internet zu surfen, um Informationen zu sammeln. Man wird mit unzähligen interessanten Entdeckungen belohnt, welche die Mühe wert sind.

Konkretes Beispiel für Privatanwender und Unternehmen:

Angenommen, Sie möchten sich mit dem Internet vertraut machen und sich einen Überblick über die vorhandenen Internetdienste verschaffen. Dazu bietet sich beispielsweise das Web-Portal Web.de an, dort steht ein sehr sicherer und einfach zu bedienender E-Mail-Dienst bereit, der sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen geeignet ist. Mit dem Web-Portal kann per Stichwortsuche mit einer Suchmaschine nach speziellen Informationen zu einem Thema/Produkt oder per Kategoriensuche über einen umfangreichen und gut sortierten Suchkatalog nach allgemeinen Informationen zu einem Thema/Produkt gestöbert werden. Mit dem Nachrichtendienst von Web.de bekommen Sie täglich aktuelle Informationen zu verschiedenen Themen (Wirtschaft, Politik, Internet,…). Auch spezielle Suchdienste, beispielsweise für die Suche nach IRC-Kanälen im IRC-Netz oder bestimmten Nachrichten aus Newsgroups zur Beantwortung spezieller Fragen, zum Austausch von Informationen, Meinungen und Erfahrungen (Diskussion) mit anderen Anwendern bietet das Portal an. Mit einem davon kann beispielsweise nach Radiosendern (300 Sender aus mehr als 20 Ländern), die über das World Wide Web empfangen werden können, gesucht werden. Weiterhin gibt es zahlreiche nützliche Internetdienstleistungen wie etwa aktuelle Nachrichten, Wetterbericht, Routenplaner und vieles mehr.  

Trotz des riesigen Angebots an verschiedenen Internetdiensten und Suchmöglichkeiten kann über ein Web-Portal nur auf einen sehr kleinen Teil der tatsächlich im World Wide Web verfügbaren Internetdokumente zugegriffen werden.

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Inhaltsverzeichnis: allgemeine Such- und Informationsdienste > kostenpflichtige Informationsdienste > Webportale > spezielle Such- und Informationsdienste