Beiträge

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 3

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 3

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite  > Lösung – Teil 2 > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 3

Die grundlegende Netzwerkkompetenz, die Sie sich im ersten Schritt angeeignet haben, ermöglicht es Ihnen dann im zweiten Schritt, Ihren individuellen Computerarbeitsplatz (die individuelle Lernumgebung) zu planen und schließlich zu realisieren.

Workshop - Ihr individueller Computerarbeitsplatz

Dazu stellen Sie zuerst eine auf Ihren persönlichen Bedarf (berufliches Aufgabengebiet, Hobby,…) ausgerichtete und nach Herkunft sortierte Internetquellensammlung zusammen und nutzen diese kompetent und damit produktiv.

Das bedeutet zum einen, daß Sie die zuvor für Ihren persönlichen Bedarf zusammengestellten Internetquellen effektiv und sicher für:

  • die Informationsbeschaffung
  • die Fernkommunikation
  • die webbasierte Aus- und Weiterbildung
  • den virtuellen Ein- und Verkauf

nutzen können und zum anderen, daß Sie Ihre Internetquellensammlung fortlaufend auf den neuesten Stand bringen und an die aktuellen Anforderungen bezüglich Ihrer jeweiligen Aufgaben/Themen anpassen. Konkret bedeutet das, die jeweils relevanten Internetquellen (themenorientierte Websites, Newslettern, Diskussionsforen, Communities,,…) kontinuierlich und aufmerksam zu beobachten bzw. aktiv daran teilnehmen (z. B. Tipps und Hinweise über ein Webforum weitergeben, …).

Mit Anpassung und Aktualisierung der Internetquellensammlung ist übrigens auch die fortlaufende Erweiterung bzw. Ergänzung des von mir konstruierten Grundwerks gemeint. Das wichtigste Ziel der individuellen Internetquellensammlung ist, daß Sie einen schnellen und gezielten Zugriff auf die von Ihnen besonders häufig benötigten Internetquellen haben. 

Die individuelle Internetquellensammlung soll vor allem zwei Kernfunktionen für Sie erfüllen: 

  • schnell und gezielt relevante Antworten auf konkrete Fragestellungen hinsichtlich einer bestimmten Aufgabe/eines bestimmten Themas finden
  • eine umfassende und fortlaufende Informationsbeschaffung bezüglich einer bestimmten Aufgabe/eines bestimmten Themas ermöglichen, also Ihr Wissen bezüglich einer bestimmten Aufgabe/eines bestimmten Themas auf dem aktuellen Stand halten

Darüber hinaus dient Sie Ihnen auch als Grundlage für ein Ordnungssystem, mit dem Sie die gemeinsame Internetquellensammlung um eigene Informationen/Quellen, die Sie während Ihrer Internetrecherchen finden, flexibel erweitern können.

Bis jetzt haben Sie die für Ihren individuellen Anwendungsfall relevanten Internetquellen bzw. Informationen ausgewählt und im Rahmen Ihrer Internetquellensammlung schnell und gezielt abrufbar abgespeichert. 

Mit Hilfe dieser individuellen Internetquellensammlung, die Sie plattform-unabhängig nutzen können, sind Sie in der Lage, die für den momentanen Bedarf relevanten Quellen einfach auszuwählen und mit deren Hilfe die gerade benötigten Informationen schnell und gezielt zu finden und die jeweils relevanten leicht wiederauffindbar abzuspeichern

Mit Hilfe der gemeinsamen Internetquellensammlung, können Sie schnell und gezielt auf die von mir vorausgewählten Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge zugreifen und nach themen- und fachunabhängigen Informationen/Quellen suchen. Nicht zuletzt dient die gemeinsame IQS als kontextbezogenes Nachschlagewerk für das von mir erstellte Grundwerk (das Buch, der Lehrgang, das Lehr-/Lernkonzept, das Konzept für die webbasierte Lernumgebung). 

Sie können also mit Hilfe Ihrer Internetquellensammlung schnell und gezielt auf die gerade benötigten Dienste, Informationen, Methoden und Informationen (Produktinfos, Testberichte, Erfahrungsberichte,…) zu Werkzeugen zugreifen. Was Ihrer individuellen Lernumgebung jetzt noch fehlt, ist eine sinnvolle Auswahl der für Ihren individuellen Anwendungsfall nützlichen Werkzeuge

Das Handlungswissen zur Planung und Umsetzung des individuellen Informations- und Kommunikationskonzepts hilft Ihnen grundsätzlich dabei, Ihre individuelle Lernumgebung selbst zu planen und zu realisieren. Dadurch, daß dieses Konzept sehr allgemein formuliert wurde, läßt es viel Raum für Ihre individuellen Vorstellungen. Das Handlungswissen zum leicht wiederauffindbaren Abspeichern der relevanten Informationen/Quellen ermöglicht es Ihnen, die individuelle Lernumgebung (Wissensdatenbank) kompetent zu nutzen.

Mit Hilfe eines gut durchdachten Konzepts können Sie dann beliebige Informationen (die Adressen nützlicher Internetdienste, wichtige Dokumente und Dateien,…), die Sie zuvor entweder über hierarchische Kategoriesysteme (die Ordnerstruktur im Windows-Explorer, die Favoriten-Sammlung bzw. die Lesezeichen-Sammlung des WWW-Clients, die grafische Darstellung der Ordner- und der Favoritenstruktur mit Hilfe einer Mindmap,…) bzw. Portale den jeweils relevanten Aufgaben/Themen zugeordnet, mit Metadaten beschrieben und/oder im Volltext indiziert haben, bei Bedarf schnell und gezielt durch die Auswahl der jeweils relevanten Kategorie bzw. durch entsprechende Suchanfragen wieder finden.

Indem Sie die betreffenden Informationen zuvor mit Metadaten beschreiben bzw. mit Hilfe entsprechender Werkzeuge dem eigenen Verständnis gemäß aufbereiten, können Sie die gefundenen Informationen nicht nur effektiv zur Konstruktion des jeweils benötigten Wissens verwenden, sondern auch eindeutiger auf ihre Relevanz hinsichtlich einer konkreten Fragestellung bewerten.

Die in der Wissensdatenbank gespeicherten Dateien und Dokumente bearbeiten Sie dabei mit dem entsprechende Anwendungsprogramm, Office-Dokumente, beispielsweise mit dem Textverarbeitungsprogramm "MSWord" (Writer) oder der Tabellenkalkulation "MS Excel" (Calc) und HTML-Dokumente mit dem HTML-Editor MS Frontpage (NVU).

Mit Hilfe entsprechender Werkzeuge (WWW-Client, E-Mail-Client, News-Client, …) können Sie Ihre Informationen mit anderen austauschen, über einen Web-Server im WWW veröffentlichen oder auf CD-ROM brennen. Mit einem entsprechenden Termin- und Kontaktmanager können Sie Ihre Termine und Aufgaben planen und organisieren sowie die Kontaktdaten einer Person und alle E-Mails, Termine, Aufgaben, Notizen, bereits geführte Gespräche und Diskussionen, bereits ausgehandelte Verträge usw., die im Zusammenhang mit dieser Person stehen, schnell und gezielt abrufen.

Empfehlenswert ist es auch, daß Sie Ihre Informationen ausreichend schützen und sichern; viele der hierfür notwendigen Funktionen und Werkzeuge bringen die beiden Betriebssysteme Windows und Linux bereits in ihrer jeweiligen Standardausführung mit. Ein praktisches Beispiel hierfür sind Dateisysteme (NTFS, Ext2,..), mit denen Zugriffsrechte auf beliebige Ordner und einzelne darin enthaltene Dokumente und Dateien vergeben werden können.

Nachdem Sie sich also eine grundlegende Netzwerkkompetenz angeeignet und so einen Überblick über viele der verfügbaren Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge verschafft haben, können Sie sich also nach und nach Ihre individuelle Lernumgebung selbst einrichten. Mit Hilfe Ihrer Netzwerkkompetenz und Ihrer individuellen webbasierten Lernumgebung können Sie den für Sie relevanten Ausschnitt aus dem gesamten Internetangebot effektiv und sicher nutzen. 

In Kombination mit den im Lehrkonzept beschriebenen Lehr-/Lernmethoden und den jeweils relevanten Internetdiensten sind Sie schließlich in der Lage, sich in beliebige neue Wissensgebiete einzuarbeiten, da Sie unterschiedlichste Informationen systematisch auffinden und als Bausteine verwenden können, um das gerade benötigte Wissen zu konstruieren. 

Dieses Wissen können Sie schließlich anwenden, um beispielsweise Aufgaben leichter und eleganter zu erfüllen, Probleme (leichter) zu lösen, Ideen schneller in die Tat umzusetzen, Marktlücken zu erkennen und effektiv zu nutzen und gute Entscheidungen zu treffen

Das gerade benötigte Handlungswissen, beispielsweise eine bestimmte Methode, die Kurzanleitung zur Bedienung eines bestimmten Werkzeugs oder die Beschreibung eines bestimmten Internetdienstes, kann in dem klar strukturierten Aufbau des Lehrgangs bzw. mit Hilfe der allgemeinen Internetquellensammlung einfach aufgefunden und nachgelesen werden

Durch die geschickte Kombination aus menschlicher Intelligenz und der richtigen Anwendung der für die jeweilige Aufgabenstellung geeigneten Methoden und Werkzeuge ermöglicht meine Lösung Ihnen eine äußerst flexible, weitestgehend Anbieter-unabhängige Nutzung der Internetdienste und Werkzeuge und bietet zudem größtmöglichen Schutz für Ihre vertraulichen Daten und vor Manipulationen, etwa daß bestimmte Informationen gefiltert oder zahlungskräftige und mächtige Diensteanbieter bevorzugt werden.

Die Lösung ermöglicht es Ihnen, selbst zu entscheiden, welche Internetquellen Sie für Ihren jeweiligen Bedarf nutzen möchten und welche Quellen und Informationen Sie als tatsächlich relevant und qualitativ hochwertig beurteilen. Darüber hinaus stellt das von mir entwickelte Lehr-/Lernkonzept Ihnen eine Anleitung bereit, wie Sie sich aktiv mit den jeweils ausgewählten Informationen auseinandersetzen und so das gerade benötigte Wissen selbst konstruieren können. Dieses Wissen können Sie dann produktiv nutzen, beispielsweise um Probleme zu lösen oder gute Entscheidungen zu treffen. Die von mir erdachte Lösung baut wie das Internet selbst auf die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Menschen, also auf Ihren Einfallsreichtum und Ihre Bereitschaft zur offenen Wissensteilung, und nutzt Maschinen, in deren Abläufe Sie keinen oder nur einen sehr begrenzten Einblick haben, nur dort, wo es sinnvoll ist.

Durch die Nutzung vieler unterschiedlicher Internetdienste (Stichwort: Spezielle Such- und Bewertungsdienste) die von Menschen bereitgestellt werden, die voneinander unabhängig sind (denken Sie hierbei an die Mängel der aktuellen maschinellen Bewertungssysteme), können Sie mit Ihrer grundlegenden Netzwerkkompetenz wirksam dazu beitragen, das die Anbieter die sich ernsthaft anstrengen, um innovative und qualitativ hochwertige Produkte und Dienste auf dem Markt anzubieten, auch angemessen dafür belohnt werden – und zwar weitestgehend unabhängig von ihrer Größe, ihrer finanziellen Ausstattung und ihren "einflussreichen" Beziehungen (Stichwort: multinationale Konzerne). Denken Sie hierbei an die hervorragenden, technischen Möglichkeiten, die das Internet bietet, um die unterschiedlichsten Produkte und Dienste zu finden, und sich darüber zu informieren, von wem das Produkt/der Dienst stammt (siehe Abschnitt "Suche nach Informationen von und über Unternehmen"). Nicht zuletzt ist ein fairer und freier Wettbewerb auch die sicherste Methode um dauerhaft ein vielfältiges Angebot an innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten und Diensten auf dem Markt sicherzustellen.

Lehrgang - Das Internet effektiv und individuell nutzen

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite  > Lösung – Teil 2 > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 3

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 2

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 2

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Lösung – Teil 1 > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 2 > Lösung – Teil 3

erster Schritt:

Im ersten Schritt geht es darum, daß Sie die Möglichkeiten, die Ihnen das Internet zur Erfüllung Ihrer individuellen Bedürfnisse und Wünsche bietet, kennen lernen und bei deren praktischen Anwendung möglichst viele eigene Erfahrungen sammeln und Erkenntnisse gewinnen.

Mit Hilfe entsprechender Lehr-/Lernmethoden und Lernwerkzeuge können Sie sich weitestgehend zeit- und ortsunabhängig und damit auch weitestgehend selbstbestimmt und selbstorganisiert mit den Lerninhalten auseinander setzen und trainieren auf diesem Wege Ihre grundlegende Netzwerkkompetenz. Diese Lerninhalte sind sehr praxisnah beschriebene Internetdienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge, deren Möglichkeiten Sie im ersten Schritt durch intensives, praktisches Anwenden kennen lernen. Dabei achten Sie immer darauf, ob Sie einen Zusammenhang zwischen diesen Möglichkeiten und ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen erkennen können.

Damit Sie bestmöglich aus Ihren dabei gemachten Erfahrungen lernen können, dokumentieren Sie diese und die mit Hilfe dieser Erfahrungen und weiterer Informationen gewonnenen Erkenntnisse schriftlich im Rahmen Ihres Lernportfolios. Diese weiteren Informationen können beispielsweise die individuellen Erfahrungen und Erkenntnisse oder auch kreative Lösungsvorschläge Ihrer Mitmenschen sein. 

Workshop - Lern- und Kompetenzen-Portfolio erstellen

Dazu möchte ich Ihnen (m)eine, nach langjähriger aktiver Nutzung entstandene Gesamtsicht auf folgende grundlegenden Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge vermitteln:

  • Dienste

    • Such- und Informationsdienste
      allgemeine Suchmaschinen, Meta-Suchmaschinen, allgemeinen Suchkataloge, kostenpflichtige Informationsdienste (Information Broker, kostenpflichtige Fachinformationsdienste, Medien-Beobachtungsdienste, Web-Auskunft ), Web-Portale (persönliche Startseite, personalisierbare Internet-Portale), Webringe, Newsletter (passive Mailingliste) 

      Suchdienste für spezielle Such- und Informationsdienste (Suchdienste für spezielle Suchmaschinen und -kataloge, Spezielle Suchmaschinen und -kataloge, Fachinformationsführer, Fachdatenbank-Verzeichnisse, Kostenpflichtige Fachinformationsdienste, Bildungsmedienführer, Medienführer), …

    • Kommunikationsdienste
      Webforen und Newsgroups (Diskussionsforen), Diskussionslisten (aktive Mailing-Listen), Webchats und IRC-Kanäle (Chatforen), virtuelle Gemeinschaften, Experten-Netzwerke

    • Aus- und Weiterbildungsdienste
      Online-Lehrgänge, Online-Studiengänge, webbasierte Nachhilfe

    • Ein- und Verkaufsdienste
      Online-Shops und virtuelle Marktplätze, Dienste zum sicheren Ein- und Verkauf (Verbraucherschutz, Datenschutz, Online-Gesetze), spezielle Suchdienste, Shop-Portale, Dienste zum qualitätsbewußten Ein- und Verkauf (professionelle Testberichte, virtuelle Verbrauchergemeinschaften), Dienste zum günstigen Einkaufen in Online-Shops (Preisvergleicher (Preisdatenbanken), Fabrikverkauf, Rest- und Sonderpostenkauf, Sammlung von Bonuspunkten), Dienste zum günstigen Einkaufen auf virtuellen Marktplätzen (Ausschreibungen, Online-Auktionen, Kleinanzeigenmärkte und Tauschbörsen, Gruppenkauf bzw. Powershopping), weitere Dienste, um günstige Produkte und Dienstleistungen zu finden (Schnäppchen-Portale, kostenpflichtige Preisagenturen, Gratisführer)

  • Informationen

    • das Buch  
      Netzwerkkompetenz warum ? – Der Bauplan für eine Gesellschaft, in der wir uns alle weitestgehend wohlfühlen können

      Mit dem Buch möchte ich Sie davon überzeugen, daß es sich auch für Sie lohnt, aktiv an Netzwerken teilzunehmen. 

    • der Lehrgang
      Netzwerkkompetenz wie ? – Die Lerninhalte

      Der Lehrgang hilft Ihnen bestmöglich dabei, sich die Kompetenzen anzueignen, die notwendig sind, damit Sie nicht nur aktiv, sondern auch kompetent an Netzwerken teilnehmen können.

    • das Lehr-/Lernkonzept
      Netzwerkkompetenz wie ? – Die Lehr-/Lernmethoden

      Das Lehr-/Lernkonzept dient Ihnen als Anleitung dazu, wie Sie sich mit Hilfe des Internets autodidaktisch in beliebige Themen-/Fachgebiete einarbeiten und effektiv Probleme lösen können.  

  • Methoden

    Methoden, mit denen Sie eine bestimmte Information/Quelle systematisch finden können

    Methoden, mit denen Sie die gefundenen Informationen/Quellen systematisch bewerten können:

    Handlungswissen, mit dem Sie Informationen/Quellen leicht wiederauffindbar abspeichern können:

    Handlungswissen mit dem Sie Ihre Informationen schützen und sichern können:

    weitere Methoden, mit denen Sie Informationen und Wissen produktiv nutzen können:

    • Wissenskonstruktionsmethode bzw. Lehr-/Lernmethoden

    • Problemlösungsmethode

    • die WebQuest-Methode, um handlungsorientierte Problemstellungen mit Hilfe des Internets zu lösen

    • Methode zum effektiven Lesen

    • Methode zum effektiven Schreiben

    • Methode zur Auswahl der richtigen Software (Informations- und Kommunikationswerkzeuge,…)

    • Methode zur Lösung von Hardware- und Betriebssystemproblemen

    • Methode zur Lösung von Problemen mit Anwendungsprogrammen

  • Werkzeuge, die bei der Erfüllung folgender Teilaufgaben nützlich sind:

    • Informationen beschaffen
      WWW-Client (Mozilla Firefox, Internet Explorer,…), Reader (Acrobat Reader, Word-Viewer, Excel-Viewer,…), P2P-Client (aMule, eMule,…), FTP-Client (FileZilla, JFtp, WS-FTP,…),…
      E-Mail-Client (Mozilla Thunderbird, Outlook Express…), News-Client (Netscape Messenger, Mozilla Thunderbird, XNews,…), …

    • Informationen leicht wiederauffindbar abspeichern
      die Lesezeichenfunktion des WWW-Clients, Offline-Reader (httrac, WebSpider,…), das Dateisystem (Windows, Linux,…) bzw. eine geeignete Ordnerstruktur, eine HTML-Seite als persönliches Portal, ein Werkzeug für den schnellen Zugriff auf besonders wichtige Internetadressen, …

    • Informationen dokumentieren und verteilen
      Office-Paket mit Textbearbeitungsprogramm (MS Word, Writer,…), Tabellenkalkulation (MS Excel, Calc,…), Präsentationswerkzeug (MS Powerpoint, Impress,…), Datenbanksystem (MS Access, Base,…), …
      HTML-Editoren (NVU, MS Frontpage,…), PDF-Editor (Acrobat Writer), PDF-Konvertierungstools (PDF-Brewer, die Konvertierungsfunktion von Open Office,…), Desktop Publishing-Programme (RagTime,…), Grafik- und Bildbearbeitungsprogramme (Micrografx Picture Publisher, The Gimp, …), Audiobearbeitungsprogramme (Adobe Audition, Audiacity,…), Videobearbeitungsprogramme (Moviemaker,…), …

    • Informationen schützen und sichern
      das Dateisystem, mit dem Zugriffsrechte vergeben werden können, Datensicherungsprogramme (TrueImage, …), …

    • Computer- und Internetprobleme lösen
      Windows XP – Hilfe- und Supportcenter, Gerätemanager, Windows Update, Tools zur Anzeige von Systeminformationen (MSinfo,…),…

Wie am Anfang bereits gesagt es geht nicht darum, daß Sie alles im Detail wissen, sondern viel mehr darum, daß Sie einen Überblick darüber bekommen, was es gibt und wie Sie es bei Bedarf finden bzw. nutzen können. Im nächsten Block geht es weiter mit der Beschreibung des 1. Schrittes meiner Lösung.

Die Gesamtsicht ermöglicht es Ihnen schließlich, aus allen aufgeführten Diensten, Informationen, Methoden und Werkzeugen jene auszuwählen, die Sie für Ihre persönliche Anwendung gerade benötigen. 

Damit Sie auf diese auch schnell und gezielt zugreifen können, habe ich die gemeinsame Internetquellensammlung (das Profi-Navigationswerkzeug) entwickelt. Diese Sammlung repräsentiert meine Gesamtsicht auf nützliche Internetdienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge, auf die Sie mit Hilfe eines durchdachten Ordnungssystem schnell und gezielt zugreifen können. 

Nachdem Sie einen Überblick über die vorhandenen Hilfsmittel gewonnen haben, können Sie im zweiten Schritt dann Ihre individuelle Internetquellensammlung zusammenstellen, die dann Ihre individuelle Auswahl an speziell für Sie nützlichen Diensten, Informationen, Methoden und Werkzeugen repräsentiert.

Die zuvor genannten Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge lernen Sie dann am besten kennen, wenn Sie diese selbst praktisch anwenden, d. h. Sie also Ihr Wissen durch gezieltes Fragen und ernsthaftes Suchen nach Antworten, durch selbstbestimmtes Handeln und Entdecken und die dabei gemachten Erfahrungen und gewonnenen Erkenntnisse weitestgehend selbst konstruieren. Der Lehrgang dient Ihnen also als Landkarte, die Sie durch den Informationsdschungel "Internet" führt, und die Lernmethoden als Anleitung zum effektiven Selbstlernen. Eine besonders wichtige Lernmethode ist dabei, daß Sie Ihren Lernweg im Rahmen eines Portfolios dokumentieren und sich auf diesem Wege intensiv mit den gesammelten Erfahrungen auseinander setzen und die daraus ableitbaren, für das Lernziel wichtigen Erkenntnisse festhalten. Damit sind Sie in der Lage, Ihren persönlichen Lernfortschritt selbst zu beurteilen.  Nicht zuletzt erfahren Sie im Rahmen des Lehrkonzepts auch, wie Sie die Möglichkeiten, die das Internet bietet, optimal für Ihren persönlichen Lernerfolg nutzen können. Ein wichtiges Hilfsmittel um schnell und gezielt Antworten auf die vielfältigsten Fragen zum Lehrgang zu finden ist die dazu von mir zusammengestellte Internetquellensammlung.

Lehrgang - Das Internet effektiv und individuell nutzen

 

Mit der, auf dem eben beschriebenen Wege, erlernten Netzwerkkompetenz, sind Sie dann in der Lage, die Internetdienste effektiv und sicher zur Informationsbeschaffung, Fernkommunikation, webbasierten Aus-/Weiterbildung und zum virtuellen Ein-/Verkauf zu nutzen. Durch die häufige Anwendung der Methoden, Werkzeuge und Internetdienste beim Wissen konstruieren und Probleme lösen wird Ihre Netzwerkkompetenz auf Ihre Aufgabenstellung bzw. Ihr Interessengebiet hin optimiert (individuelle Nutzung). Das bedeutet, daß Sie die aktuell angewandten Methoden, Werkzeuge und Internetdienste fortlaufend in Frage stellen und gegebenenfalls verbessern (ergänzen, erweitern,…) bzw. durch neue, besser geeignete ersetzen. Diese Verbesserungsmöglichkeiten können Sie mit der entsprechenden Netzwerkkompetenz gezielt suchen, bei den betreffenden Internetanbietern bzw. Software-Entwicklern anregen, genauso aber zufällig während einer Recherche finden.

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Lösung – Teil 1 > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 2 > Lösung – Teil 3

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 1

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 1

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 1 > Lösung – Teil 2

Lösung

Eine Lösung, für die Probleme, die sich für einen Internet-Einsteiger stellen, ist mein Lehrgang "Effektive, sichere und individuelle Nutzung der Internetdienste", mit dem Sie sich eine grundlegende Netzwerkkompetenz aneignen können bzw. lernen wie Sie das Internet optimal als Wissens- und Problemlösungsquelle nutzen können.

Lehrgang - Das Internet effektiv und individuell nutzen

Effektiv, weil Sie Methoden und Werkzeuge kennen lernen, mit denen Sie Informationen/Quellen schnell und gezielt finden, bewerten und leicht wiederauffindbar abspeichern können. 

Sicher, weil Sie lernen, wie Sie sich in geeigneter Weise vor den Sicherheitsrisiken schützen können, die mit der Nutzung der Internetdienste verbunden sind.

Individuell, weil Sie Methoden und Werkzeuge kennen lernen, die es Ihnen ermöglichen, den für Sie tatsächlich relevanten Teil des gesamten Internetangebots zu ermitteln und optimal zu nutzen.

Die Netzwerkkompetenz ist untrennbar mit dem betreffenden Menschen verbunden und somit immer und überall verfügbar bzw. kann an jedem IT-System angewendet werden. Die Kompetenz hilft dem betreffenden Menschen, sich auch in der zunehmend komplexer werdenden Welt zurechtzufinden, denn es ermöglicht ihm, Personen und Dokumente vor Ort oder irgendwo in der Welt zu finden, die auf nahezu all seine Fragen entsprechende Antworten liefern können – die, in den richtigen Zusammenhang gebracht und im Gedächtnis abgespeichert, letztendlich zu Wissen konstruiert und beispielsweise zur Lösung eines Problems angewendet werden können. 

Es kommt heute nicht mehr darauf an, daß wir zahlreiche Informationen im Gedächtnis gespeichert haben, sondern wissen, von welchen Quellen wir die benötigten Informationen in ausreichender Glaubwürdigkeit und Qualität abrufen können. Es geht aber nicht nur darum, Informationen von Datenbanken und Katalogen abzurufen, sondern auch, andere Internetanwender zu fragen und mit ihnen zu diskutieren, um so an wichtige Informationen zu gelangen. 

Wirklich wertvoll werden die so gefundenen, bewerteten und leicht wiederauffindbar abgespeicherten Informationen allerdings erst, wenn wir uns aktiv mit diesen Informationen auseinandersetzen und mit Hilfe der dabei gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse unser Wissen schrittweise konstruieren bzw. uns entsprechende Kompetenzen aneignen. 

Aber nicht nur Informationen müssen produktiv genutzt werden, damit sie wirklich wertvoll für uns werden, sondern vor allem das mit ihnen konstruierte Wissen. Was nützt es, wenn man viel weiß, es aber in der Praxis nicht anwendet ? Wertvoll wird Wissen erst dann, wenn es angewendet wird, beispielsweise um Aufgaben schneller zu erfüllen, Probleme leichter zu lösen, Ideen schneller in die Tat umzusetzen, Marktlücken zu erkennen und effektiv zu nutzen und gute Entscheidungen zu treffen. 

Dies unterscheidet übrigens einen wissenden von einem gebildeten Menschen: der gebildete wendet sein Wissen auch aktiv an. Der gebildete Mensch erkennt Probleme, beschreibt sie und sucht nach Lösungen – das bedeutet, er versucht, die Probleme aktiv durch entsprechendes Handeln zu lösen.

Das hierzu notwendige Wissen vermittelt Ihnen meine im nächsten Teil näher beschriebene Lösung, die Sie nicht nur wie eine Landkarte auf dem kürzesten Weg durch den undurchsichtigen Informationsdschungel im Internet hin zu der gerade benötigten Information/Quelle führt, sondern Ihnen auch wirksame Methoden zeigt, die gefundenen Informationen zu Wissen zu verarbeiten und dieses selbst konstruierte Wissen dann produktiv einzusetzen. Sie lernen wie Sie sich effektiv in beliebige Wissensgebiete einarbeiten und effektiv Probleme lösen können.

Workshop - Nutzung des Internets als Wissens- und Problemlösequelle

Hinweis
Das gesamte Lehrgangswissen ist übrigens durch die praktische Anwendung der in meinem Lehrgang beschriebenen Dienste, Methoden und Werkzeuge entstanden. 

Ein Buch oder die Realisierung einer technischen Lösung besteht aus unzähligen, in den meisten Fällen bereits bestehenden Einzelinformationen, die durch kontinuierliches Denken, Lernen und Kreativ sein in den richtigen Zusammenhang gebracht werden müssen. Nur durch diese häufig viele Jahre/Jahrzehnte lang andauernden Denk- und Lernprozesse, der ernsthaften Auseinandersetzung mit den bereits von anderen veröffentlichten Informationen, kann schließlich das Wissen konstruiert werden, das notwendig ist, um ein informatives Buch zu vollenden bzw. eine praxisorientierte Lösung (das Produkt/den Dienst) zu realisieren. 

Auch mein Lehrgang entstand auf diesem Wege. Deshalb möchte ich mich bei all den aktiven Menschen bedanken, die ihr Wissen (Erfahrungen, Erkenntnisse, Lösungen, Ideen, Fakten, Meinungen, …) offen und ehrlich mit ihren Mitmenschen teilen, beispielsweise indem sie Informationen klar und verständlich zusammenstellen und im Internet veröffentlichen. Eine Bitte an dieser Stelle: Helfen Sie weiterhin aktiv und kompetent mit, die Informationsquelle Internet im Sinne aller Netzwerkteilnehmer weiterzuentwickeln.

Meine Lösung soll Ihnen ganz allgemein dabei helfen, Ihrem Leben durch die kompetente Teilnahme an Netzwerken möglichst viel Sinn zu geben. Diesen Sinn geben Sie Ihrem Leben, indem Sie Ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte im Rahmen einer entsprechenden Aufgabe entfalten. Dabei entstehen ganz automatisch individuelle Bedürfnisse und Wünsche, die Sie sich selbst und mit Hilfe Ihrer Mitmenschen erfüllen können. 

Gelegentlich findet man den Menschen bzw. das, was er zu geben hat bzw. mit anderen teilen möchte (seine Zeit, seine Kreativität, sein Fach- und Erfahrungswissen, seine besonderen Fähigkeiten, sein Produkt, seinen Dienst,…) ganz einfach in der nächsten Umgebung (Familie, Freunde,…). Was aber, wenn man in dieser nächsten Umgebung nicht fündig wird ? Verzichten und sich um höchste Lebensfreuden bringen oder mit Hilfe eines Computers mit Internetzugang die geografischen Grenzen überwinden und so die Wahrscheinlichkeit, fündig zu werden, um ein Vielfaches erhöhen ?

Meine Lösung richtet sich an alle, die sich für Letzteres entscheiden und soll diejenigen tatkräftig dabei unterstützen, einfacher und sicherer an ihre Ziele zu gelangen, nämlich ihre persönlichen Bedürfnisse zu befriedigen und ihre Träume und Wünsche zu verwirklichen. Meine Lösung dient dabei quasi als Wegweiser, wie Sie mit Hilfe der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien schnell und gezielt durch den Informationsdschungel "Internet" zur eigentlich gewünschten Information gelangen. Sie soll die Brücke zwischen Ihren individuellen Zielen (Bedürfnisse, Wünsche) auf der einen Seite und den zum Erreichen der Ziele wertvollen Mitmenschen auf der anderen Seite sein.

Die Lösung besteht aus zwei grundlegenden Schritten:

Im ersten Schritt geht es darum, daß Sie die Möglichkeiten, die Ihnen das Internet zur Erfüllung Ihrer individuellen Bedürfnisse und Wünsche bietet, kennen lernen und bei deren praktischen Anwendung möglichst viele eigene Erfahrungen sammeln und Erkenntnisse gewinnen.

Im zweiten Schritt können Sie sich dann mit Hilfe Ihrer grundlegenden Netzwerkkompetenz, die Sie sich im ersten Schritt angeeignet haben, Ihre individuelle Lernumgebung einrichten, mit der Sie schließlich die Möglichkeiten, die das Internet für Ihre individuellen Anwendungszwecke bietet, optimal nutzen können.

Im nächsten Teil beschreibe ich den ersten Hauptschritt meiner Lösung.

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Lösung Teil 1 > Lösung – Teil 2

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Probleme

Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Probleme

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Probleme  > Lösung – Teil 1

Problem

Aus der Beschreibung der Teilaufgaben der Informationsbeschaffung, kann man folgende wesentlichen Probleme ableiten, die sich für einen Internetnutzer stellen, der nicht über eine ausreichende Netzwerkkompetenz verfügt:

  • die gewünschte Information/Quelle im Informationsdschungel "Internet" zu finden
  • die Relevanz und Qualität (insbesondere die Glaubwürdigkeit) der gefundenen Informationen/Quellen zu bewerten
  • die relevanten Informationen/Quellen so auf dem lokalen Rechner abzuspeichern, daß sie zu einem späteren Zeitpunkt schnell und gezielt wiedergefunden werden können 
  • sich in geeigneter Weise vor den Sicherheitsrisiken zu schützen, die mit dem Anschluß an das weltweite Datennetz "Internet" verbunden sind

Das Kernziel ist dabei, die im Internet gesammelten Informationen und das selbst konstruierte Wissen produktiv zu nutzen, um die aktuellen Wissenslücken zu schließen (Wissenskonstruktionsmethode) und die gerade anstehenden Probleme zu lösen (Problemlösungsmethode).

Workshop - Nutzung des Internets als Wissens- und Problemlösequelle

Gerade die Fähigkeiten, Probleme zu erkennen, selbständig zu formulieren und schließlich nach Lösungen zu suchen, wurden vom traditionellen Bildungssystem sträflich vernachlässigt bzw. gar nicht beachtet. Ähnlich erging es einer weiteren, zum Erkennen, Formulieren und Lösen von alltagsrelevanten Problemen wichtigen Fähigkeit, nämlich dem fachübergreifenden Denken. 

Die Kernfragen sind:

  • Wie kann ich eine bestimmte Information/Quelle systematisch finden ?

  • Wie kann ich die gefundenen Informationen/Quellen systematisch bewerten

  • Wie kann ich die relevanten Informationen/Quellen so auf dem lokalen Rechner abspeichern, daß sie zu einem späteren Zeitpunkt schnell und gezielt wiedergefunden werden können ?   

  • Wie kann ich mich in geeigneter Weise vor den Sicherheitsrisiken, die mit dem Anschluß an das weltweite Netzwerk "Internet" verbunden sind, schützen

  • Wie kann ich Informationen und mein Wissen produktiv nutzen ?

Konkret muß eine Lösung gefunden werden, die es jedem Lernwilligen mit grundlegenden Computer- und Internetkenntnissen unabhängig von seinem Fachwissen (seiner Berufsausbildung) ermöglicht, einen Computer mit Internetzugang effektiv und sicher zur Beschaffung der jeweils benötigten Informationen zu verwenden und ganz allgemein produktiv mit Informationen und Wissen umzugehen. Nicht zuletzt sollte das Ganze mit einem vertretbaren Zeit- und Arbeitsaufwand möglich sein.

Die folgende grafische Darstellung soll verdeutlichen, daß die eben genannten Kernfragen bzw. die Antworten auf diese Fragen ineinander verschachtelt sind und letztendlich in der Hauptfrage "Wie kann ich Informationen und mein Wissen produktiv nutzen ?" bzw. der entsprechenden Antwort zusammengeführt werden können. 

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier: Startseite > Wichtige Infos für Internet-Einsteiger – Probleme  > Lösung – Teil 1